Moving Shadows

Das Schattentheater, das alles in den Schatten stellt!

Licht aus – Spot an!

In diesem weltweiten Fokus stehen die Mobiles, seit sie mit ihrem Sieg beim französischen Supertalent die Zuschauer in ihren Bann gezogen und mit ihrem ersten Programm „Moving Shadows“ auf dem weltgrößten Comedyfestival in Montreal „Juste pour rire“ gleich zwei Preise abgeräumt haben.
Und sie haben nachgelegt: Ihr neues Programm setzt da an, wo das alte bereits die Fans elektrisiert hat – wird noch poesievoller, kreativer, verblüffender – lässt den Zuschauer nicht los, bis zum befreienden, donnernden Schlussapplaus. Eine unglaubliche Kombination aus Leichtigkeit und Präzision, aus Poesie und Comedy, aus Tanz und Akrobatik.
Hier machen die Schatten Theater und Sie werden staunen, wie bunt das Leben in Schwarz-Weiß sein kann.

 

Behind The Scenes

35 Probentage ohne Sonne, 7 leidensfähige Künstler, 2 choreographierende Regisseure, 1 Wegbereiter, 285 Diskussionen aber 0 Streit, 217 Lachkrämpfe aber nur 2 vergossene Tränen, 19 zerfetzte Knieschoner, 483 blaue Flecken, 16 verstauchte Finger, 25 verknackste Zehen – und kein Arzt, 700 tolle Ideen, 356 doch nicht toll genug, 14.275 Musikfiles gehört (Würde ich nicht nehmen, wegen Gema!) 1,5 Kilometer Klebeband, 12 PC-Abstürze, 7 durchgeknallte Lampen, 12 schlaflose Nächte in der letzten Probenwoche.
…mehr war nicht nötig, um dieses neue Spektakel auf die Bühne zu bringen!
Regie und Choreografie: Michaela Köhler-Schaer und Stefan Südkamp

Fotos kann Michaela Köhler-Schaer per weTransfer übermitteln. Dazu bitte bei ihr melden.